Über uns

Nachhaltigkeit aus Prinzip

Der Bedarf an nachhaltiger Mobilität steigt weltweit und nicht nur dort, wo sich die Umweltbedingungen verschlechtern und dadurch politisches Handeln erforderlich wird. Maßnahmen sind dort erfolgreich, wo sie von einem breiten Bündnis getragen und von allen Beteiligten akzeptiert und gewollt werden.

Das Team

Jürgen Köhler hat sich jahrelang für nachhaltige Mobilität in Unternehmen und Netzwerken engagiert und dort Wissen und praktische Erfahrungen mit dem Verleih, Leasing und Verkauf von Elektrofahrzeugen gesammelt. Er hat die Entwicklung und den Vertrieb von Lade- und Verleihstationen mit vorangetrieben, sich Marktkenntnisse und Marktzugänge für umweltgerechte Fahrzeuge erworben und Konzepte für touristische, regionale und städtische Infrastrukturmodelle entwickelt.


Frank Künneke hat mit seiner Bremer Werbeagentur Attentus für große und mittelständische Unternehmen erfolgreiche Kommunikationskonzepte entwickelt und umgesetzt. Er sieht in der Kommunikation nachhaltiger Mobilität ein Zukunftsprojekt, das bei attentus mit Elektrofahrzeugen und Mitarbeiterrädern bereits gelebt wird.


Marcel Bonse arbeitet seit fünf Jahren im Bereich der Regionalentwicklung und ist mit den zentralen Themen ländlicher Entwicklung vertraut. Die Weiterentwicklung individueller Mobilität im ländlichen Raum ist dort eine der großen Herausforderungen. Sie muss nachhaltig werden und soll bezahlbar bleiben und dabei weiterhin individuelle Fortbewegung ermöglichen. Als Projektentwickler und Berater bringt Marcel Bonse die Erfahrung mit, mit der gemeinsam mit den Akteuren vor Ort nachhaltige Lösungen für ihre mobile Zukunft entwickelt werden können.

Partner

Netzwerk nachhaltiger Mobilität

Der Erfolg von nachhaltigen Mobilitätskonzepten ist ein Zusammenspiel unterschiedlicher Akteure, die sich für die vielfältigen Aspekte nachhaltiger Mobilität engagieren.


Autohaus Warncke

Das Autohaus Warncke ist setzt als Volkswagen Vertragshändler mit vielfältigen Aktivitäten Zeichen für nachhaltige Mobilität in der Region. Insbesondere das Car-Sharing-Angebot bei dem E-Golfs und E-Ups aber auch Erdgas betriebene Caddys zum Einsatz kommen, trifft auf eine gute Resonanz in der Region. Wolf Warncke, als Geschäftsführer des Autohauses, ist von der Notwendigkeit und Zukunft nachhaltiger Mobilität überzeugt. Im Zusammenspiel unterschiedlicher Verkehrsträger und dem Einsatz von Mobilitätsapps sieht er Chancen und Perspektiven auch für den ländlichen Raum. Wolf Warncke kooperiert mit Kommunen, Landkreisen und Unternehmen, um insbesondere das Thema e-mobile Infrastruktur mit Ladesäulen und Mobilitätsstationen flächendeckend voranzubringen. In der Samtgemeinde Tarmstedt und in vier Dörfern der Samtgemeinde baut das Autohaus Warncke mit Partnern sein Car-Sharingangebot erfolgreich aus und will mit den bestehenden Möglichkeiten und seinen E-Fahrzeugen SPURWECHSEL-Projekte unterstützen.

Autohaus Warncke

rund ums rad

Rund-ums-rad ist in Delmenhorst eine Institution. Das Fahrradgeschäft ist bekannt für seine professionelle Meisterwerkstatt, für ausgewählte Radmarken und eine hohe Kompetenz in der Beratung. Matthias Wessels, Gründer und Inhaber von rund-ums-rad verbürgt sich mit seinem Namen für Qualität. Egal ob man auf der Suche nach einem Elektro-, Touren-, City-, Holland-, Kinder- oder Lastenrad ist, bei rund ums rad wird einem zugehört und man bekommt was man sucht. Das gilt auch für das Mitarbeiterleasing, oder einen Firmenfuhrpark, für Leihräder oder Sonderanfertigungen und natürlich den gesamten Zubehörbereich.


Regionale Kooperationen

Im Zeitalter der Energiewende wächst der Anteil an regenerativem Strom deutlich. Aber auch der Individual- und Güterverkehr muss jetzt seinen Beitrag zur CO2-Reduzierung leisten. Immerhin beträgt der Anteil des Individualverkehrs an den CO2-Emissionen fast 30 Prozent.

Da Energieerzeuger heute schon überall regenerative Energien anbieten und einsetzen können, ist es nur konsequent, wenn diese auch dem Verkehr zu Gute kommen. Neben Nahverkehrsunternehmen und der DB setzen auch Hersteller und Fahrer von Elektroautos und E-Bikes auf Naturstrom. Für unterschiedliche Aktivitäten in der Region laden wir regionale Energieversorger und Nahverkehrsunternehmen sich an entsprechenden Projekten zu beteiligen.